Montag, 12. März 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along: Zwischenstand

Fertig bin ich noch lange nicht, aber es läuft ganz gut. Die Wolle ist einfach herrlich zu verstricken und das Maschenbild super gleichmäßig. Mal sehen ob die Wolle nach dem tragen und Waschen auch noch so toll ist, irgendwo muss doch der Haken sein.


Mir ist am Anfang etwas passiert, über dass alle Nähprofis wahrscheinlich nur den Kopf schütteln können. 
Ich habe eifrig an meiner Strickschrift gestrickt und in Reihe sechs hat dann gar nichts mehr gepasst, Symmetrie futsch. Nun ging das Maschenzählen los. Nach etwa 10 Minuten war ich sicher, da kann der Fehler nicht liegen. So langsam wurde mir klar, da läuft was ganz falsch, also nachgedacht und mir die Strickschrift nochmal angesehen. Hm, kann es eine Bedeutung haben, dass die zahlen für die geraden zahlen links stehen, ich dachte das wäre zum Platz sparen, damit es besser aussieht. Google befragt und meine Vermutung hat sich bestätigt. Ich habe also auf die Harte Tour lernen müssen, dass diese Reihen auch von links gelesen werden. Ich war allerdings zu faul alles nochmal aufzutrennen und hab nur Reihe 6 nochmal gemacht. Trotzdem war ich sehr stolz, meinen Fehler selber gefunden zu haben, sonst muss meine Mum als Telefonjoker immer herhalten.


Heute musste ich auch 3/4 des Vorderteils wieder auftrennen, weil ich es geschafft habe zwischendrin Vorder- und Rückseite zu vertauschen, das sah ziemlich doof aus. Gut nur, dass das Vorderteil nur 37 Maschen breit ist. Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, es war dunkel, die Wolle ist schwarz und ich war schon fast am schlafen.

Und hier ist der Link zu den anderen Teilnehmern des Knit-Alongs.

Kommentare:

  1. Ohjee, solche Fehler sind immer ärgerlich und kosten so viel Zeit. Viel Erfolg bei dem Jäckchen - auf dass jetzt alles glatt geht!

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass du den Fehlerteufel selbst vertrieben hast.... und das bisherige Ergebnis ist schön geworden. Da bin ich mal auf das Endergebnis gespannt!!

    AntwortenLöschen
  3. Meine Bewunerung, daß Du trotzdem weiter machst! Sobald ich was auftrennen muß... egal bei was... Stoff, Garn, Draht... bin ich erstmal demotiviert und das Projekt wandert zur Seite ^^

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh! Sowas ist immer frustrierend. Aber ich bin mir sicher, dass es trotzdem ganz hübsch wird! :.)

    Sieht ja jetzt schon toll aus :.D

    AntwortenLöschen
  5. Das wird jetzt aber schön . Und schwarzes Garn und schlechtes Licht ist definitiv keine gute Kombi ;)
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Dunkle Wolle ist für abends bei schlechtem Licht der Horror. Da passieren schnell Fehler. Ich bevorzuge ja englische Anleitungen, da hat man meistens keine (Zeichen)Strickschrift, sonder in Abkürzungen als Text. Damit komme ich besser klar, das ist aber Geschmackssache.

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht jetzt aber wirklich gut aus. Das Ribbeln ist immer ärgerlich, zumal wenn man schon so weit ist. Ich wünsche dir, dass alles o.k. wird. Deine Ausdauer verdient jetzt schon 100 Punkte...
    Liebe Grüße
    babetteS.

    AntwortenLöschen
  8. Das wird auf jeden Fall was Schickes, da hat sich das Stricken-Aufribbeln-Stricken... dann gelohnt :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Puh, mir als Häklerin wird bei der Strickschrift ja schon schwindelig. Obwohl das durchaus faszinierend aussieht. Ob ich in diese Sphären jemals eindringen werde? ;-)
    Dein Muster gefällt mir total gut, ich bin aufs fertige Jäckchen gespannt!
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Das Muster sieht wirklich toll aus.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  11. Bis zum Muster bin ich gar nicht gekommen. Habe auch getrennt.
    Nicht aufgeben!!!! Solche Fehler wie mit der Strickschrift lesen passiert einem nur 1 Mal !Sieht aber sehr vielversprechend aus.
    neu angefangene Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sarah,
    du hast dir da auch ein wahnsinniges Stückchen Zählarbeit vorgenommen. Auch ich mußte erstmal googeln, bis ich diese Strickschrift verstanden habe.
    Ich finde dein Muster wunderschön.
    Einen schönen Abend,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Ohne Fehler und Ribbeln geht es manchmal eben nicht, aber am Ende zählt doch nur wie gut es aussieht und nicht wie lange es gedauert hat. Ich verwende auch recht dickes Garn und Lacemuster, hätte gar nicht gedacht, dass es so gut wird. Bin ja mal gespannt, wie es weitergeht bei dir (und mir ~gg~)
    LG mimy

    AntwortenLöschen
  14. Danke schön. Ich finde es ja sehr ermutigend, dass es auch anderen so geht mit Strickschrift nicht verstehen und wieder aufribbeln.

    AntwortenLöschen