Montag, 8. August 2011

Fairy Tale Dress

Sorry for not posting anything for such a long time.
I made this dress already two weeks ago, but wanted to get better pictures for that post. Today it was raining the whole time, so I gave up on taking good pictures. The ok ones have to do now.

This project was very important for me. I wanted to make a dress for concerts and markets for several years now. But first I lacked the skills, then I couldn´t decide on a pattern and after that I was too scared that I would mess it up. Well, now it´s done and I´m very happy with it. I already wore the dress to a concert. Just by the way, it doesn´t have so many wrinkles in reality, just a bad picture.



I thought very long about what pattern I would use and whether or not I wanted this dress authentic. In the end I decided for a fantasy style dress inspired by the Eowyn dress from Lord of the rings. Mainly because I just fell in love with the blue fabric, which is not authentic at all.

Pattern: Burda 123 4/09, I changed the neckline, sleeves and omitted the empire seam. At the back I included a cording. I made a muslin for the first time ever to try out all the changes I made on the pattern. Normally I´m far to lazy for that.
Fabric: some kind of tightly woven cotton from IKEA and china satin from  Stoff&Stil.


Ich entschuldige mich dafür, dass ich so lange schon nicht mehr geposted habe. Ich habe dieses Kleid schon vor 2 Wochen gemacht, wollte aber noch bessere Bilder. Leider hat es heute wieder den ganzen Tag geregnet und ich habe es aufgegeben. Ihr müsst nun mit den nicht so tollen Bildern vorlieb nehmen.

Dieses Projekt war sehr wichtig für mich. Ich wollte schon seit Jahren ein Kleid für Konzerte und Märkte haben, aber zuerst haben mir die Nähkenntnisse gefehlt, dann konnte ich mich nicht für einen Schnitt entscheiden, und später hatte ich zuviel Angst es zu versauen. Aber es ist nun fertig und ich bin sehr zufrieden damit. Ich habe es auch schon angehabt. Nur so nebenbei,  es wirft eigentlich nicht so viele Falten, sind halt die Bilder.
Ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, ob ich dieses Kleid authentisch mache oder nicht. Ich habe mich dann aber für ein Fantasy-Kleid inspiriert von dem Eowyn Kleid aus Herr der Ringe entschieden. Vor allem, da ich mich in den blauen Stoff verliebt habe und der so überhaupt nicht authentisch ist.

Schnitt: 123, Burda 4/09. Ich habe den Ausschnitt verändert und die anderen Ärmel eingesetzt. Hinten habe ich eine Schnürung hinzugefügt. Die Empirenaht habe ich weggelassen. Für dieses Kleid habe ich das allererste Mal ein Probeteil angefertigt um all die Änderungen auszuprobieren. Normal bin ich dafür viel zu faul.
Stoff: ein eng gewebter Baumwollstoff von IKEA und China Satin von  Stoff&Stil

Kommentare:

  1. Was ist das denn??? KLASSE! :-)
    Auch wenn die Fotos im Regen gemacht wurden... du hast so eine besondere Ausstrahlung und trägst das Kleid (besser: die Robe) irgendwie so 'stolz'. Es steht dir hervorragend!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kleid ist unglaublich schön geworden. Mir gehts ja eher andersrum: ich find historische (inspirierte) Kleider total schön, aber weiß nicht, wann ich die tragen soll...

    Übrigens vielen Dank für den Award. Ich habe die Gelegenheit genutzt, Leute aus verschiedenen "Kreativbereichen" zu beglücken. Mein Post: http://perlendiva.wordpress.com/2011/08/08/award/

    Liebe Grüße,
    Constance

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah,

    dein Konzerte-Märkte-Kleid ist sehr schön geworden. Kann mich Dich sehr gut bei einem solchen vorstellen. Hoffe Du hast bald die Gelegenheit dein tolles Kleid auszuführen.
    Bei uns gibt´s auch "Diskos" in denen sowas getragen werden kann, da komme ich mir mit meinen normalen Klamotten meistens falsch angezogen vor aber ich hab halt nichts. Du würdest da aber super reinpassen.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen